Geschichte der

Wächter - Gilde „Hohenlupfen“ e.V.

 

Nach dem die Burg im Jahre 1377 zum ersten mal Geschleift wurde und

zahlreiche Wächter ihr Leben ließen und Graf Eberhard in Rottweiler

Gefangenschaft starb, wurde die Burg Hohenlupfen im Jahre 1406 unter

der Herrschaft von Graf Bruno von Lupfen als Raubschloss wieder

aufgebaut. Da die Zahl der überlebenden Wächter nicht ausreichte suchte

und stellte Bruno von Lupfen aus den umliegenden Dörfern eine neue

Gilde zusammen, die in Ihrer Art kräftig, furchterregend und energisch in

ihrer Gestalt waren. Die Wächter - Gilde „Hohenlupfen“. Sie verteidigten

Ihre Burg Hohenlupfen und ihren Graf Bruno von Lupfen mit Leib und

Leben. Auch Mägde aus den umliegenden Dörfern versorgten die

Wächter - Gilde und den Grafen Bruno von Lupfen.

Die Burg Hohenlupfen wurde auf Befehl des König Sigmund im Jahr 1416

vollständig Geschleift und nach dieser furchtbaren Zerstörung nie wieder

aufgebaut.

Und zum Gedenken an die Mägde und an die tapferen Wächter welche die

Burg Hohenlupfen ehrenvoll verteidigten und dem Graf Bruno von Lupfen

mit Leib und Seele gedient haben, entstanden unsere Figuren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: wächtergilde.de